Dorrit Bartel: Schwerin, die Müritz und das Seenland


Dorrit Bartel
Schwerin, die Müritz und das Seenland – Lieblingsplätze zum Entdecken
Gmeiner-Verlag, Juni 2018
192 S.
Taschenbuch: 15,00 €, E-Book: 7,99 €

Eingebettet in die malerische Seenlandschaft Mecklenburgs bietet das Land zwischen den Seen unter anderem geschichtsträchtige und romantische Orte wie die Schlösser in Schwerin und Güstrow. Im Nationalpark Müritz erwarten den Besucher eine Vielzahl heimischer Tier- und Vogelarten, an der verwunschenen Klosterruine Dargun musikalische Aufführungen und am Leuchtturm Plau ein Panoramablick mit See. Mecklenburg ist ein Paradies für Wasserwanderer und Radfahrer, aber auch für Kulturinteressierte und jene, die einfach nur die Seele baumeln lassen wollen.

 

Andrea Gunkler: Frag deine Katze

Andrea Gunkler
Frag deine Katze : Was wir von den verspielten Vierbeinern lernen können
München : mvg-Verlag, April 2018
208 S.
ISBN: 978-3-86882-928-0
Gebundene Ausgabe: 14,99 €, E-Book: 11,99 €

Nichts ist entspannender, als eine Katze auf dem Schoß zu streicheln und ihr beim Schnurren zuzuhören. Allein das Geräusch schenkt uns innere Ruhe und senkt den Blutdruck. Doch Katzen können noch viel mehr für den gestressten Menschen tun. Sie können Vorbilder sein, wie man sein Leben gelassener führt und glücklicher wird.

Acht Kapitel führen den Leser humorvoll in die entspannte Welt der Katzen und zeigen, was wir von ihnen lernen können: Intuition, Abenteuerlust, Spiel, Schlaf, Schnurren, Achtsamkeit, Hingabe, Glück. Die wunderbaren Illustrationen fangen liebevoll das Wesen der eleganten Vierbeiner ein. Mit diesem Buch kann jeder so glücklich werden wie seine Katze!

Monika Detering: Die Kraft ihres Herzens

Monika Detering
Die Kraft ihres Herzens
edition oberkassel, Juli 2017
ASIN: B073XRJ5D4
E-Book: 7,99 €

Madena ist auf der Suche nach ihrer Vergangenheit und reist zurück in die Stadt ihrer Kindheit und Jugend in den 50er- und 60er-Jahren. Psychische und physische Gewalt, ein strenger katholischen Gott, Scham und Angst prägen ihre Erinnerungen. Traumatisiert stürzte sie sich in falsche Beziehungen, glücklich war sie in der kurzen Begegnung mit Justus. Sie stellt sich den Herausforderungen ihrer Erinnerungen und baut sich ein neues Leben auf. Was bleibt, ist die Frage nach dem Verzeihen, die Suche nach dem Leben, der Liebe und zu sich selbst.

Yngra Wieland: Das Geheimnis der Flößerin


Yngra Wieland
Das Geheimnis der Flößerin – historischer Roman
Burgenwelt Verlag, November 2017
354 S.
ISBN-13: 978-3943531763
Taschenbuch, 13,90 €

Drei Schicksale – ein gefährliches Geheimnis.

München im Jahre 1471 – Ein Unfall in der rauen Isar führt Fronica, Tochter des Floßmeisters Resch, den Steinmetzgesellen Gabriel und den Flößerlehrling Lambert zueinander. Fortan sind ihre Schicksale miteinander verwoben.
Während Lambert das lebensgefährliche Dasein als Flößer satt hat und mit dem Aufbau eines Handelsbetriebes der bitteren Armut zu entkommen versucht, will Gabriel sich mit einer unvergleichlichen Steinfigur für die gerade im Bau befindliche Kirche zu Unserer Lieben Frau einen Namen machen. Beide Männer haben einen beschwerlichen Weg vor sich, und zu allem Überfluss macht die heimliche Liebe zu Fronica sie auch noch zu Konkurrenten.
Die Flößertochter indes hat ihre eigenen Herausforderungen zu meistern. Sie besitzt die Gabe Träume zu deuten und kann die Zukunft voraussehen. Eine heikle Fähigkeit, die sich keine geringere als Sidonie, Mätresse des Herzogs Albrecht IV von Bayern, zunutze machen will. Dabei kommt die Flößertochter einem lebensgefährlichen Geheimnis auf die Spur, das tiefer reicht als die reißenden Wasser der Isar …
Yngra Wieland – Autorin der Erfolgsbücher „Der Tanz der Schäfflerin“ und „Das Schicksal der Schäfflerin“ verwebt in ihrem neuen Roman geschickt die Schicksale ihrer Protagonisten zu einem spannenden Abenteuer vor einer bildgewaltigen historischen Kulisse.

Silke Porath, Sören Prescher: Mord mit Seeblick

Silke Porath, Sören Prescher
Mord mit Seeblick
Weltbild, April 2018
ISBN-13: 9783959736480
400 S.
Taschenbuch, 9,90 €

Der erste Fall für Herrchen Schrödinger und Boxer Horst

Sommer, Sonne, Strandvergnügen – etwa so haben sich Schrödinger und sein treuer Boxer Horst den Urlaub am Bodensee vorgestellt. Doch kaum haben sich die beiden in ihrem Wohnwagen eingerichtet, wird der Campingplatz zum Schauplatz eines Mordes. Ein langjähriger Stammgast wird tot am Seeufer aufgefunden. Was steckt dahinter? War der Tote in dubiose Geschäfte mit Antiquitäten verwickelt? Nicht ohne Grund ist Horst nach dem legendären Tatort-Kommissar Horst Schimanski benannt. Herr und Hund setzen sich auf die Spur des Täters.