Ursula Hahnenberg

Ursula Hahnenberg, Jahrgang 1974, lebt mit ihrer Familie in Berlin. Sie studierte Forstwissenschaften, arbeitete bei einer Baumaschinenfirma, einem Autohersteller und einer Unternehmensberatung, hatte einen Laden für Modelleisenbahnen und einen für Kinderbekleidung. Heute ist sie als freie Autorin tätig und schreibt neben Büchern auch Artikel und Kolumnen. Außerdem korrigiert und lektoriert sie Texte.
Sie arbeitet an ihrem dritten Krimi, wird durch die Verlagsagentur Lianne Kolf vertreten und ist Mitglied beim Verband der freien Lektorinnen und Lektoren (www.lektoren.de), bei den 42er Autoren und bei den Mörderischen Schwestern.

Veröffentlichungen:

Belletristik:

  • „Wolfstanz“, Goldmann, München 2017
  • ”Teufelstritt“, Goldmann, München 2016

Sachbücher:

  • „Das große Förderspielebuch: Wahrnehmung“, verlag modernes lernen, Dortmund 2013
  • „Kleine Kämpfer werden groß“, verlag modernes lernen, Dortmund 2012
  • „Das große Förderspielebuch 3“, verlag modernes lernen, Dortmund 2012
  • „Das große Förderspielebuch 2“, verlag modernes lernen, Dortmund 2011
  • „Das große Förderspielebuch 1“, verlag modernes lernen, Dortmund 2010
  • Im „Rotor Magazin“, einer Zeitschrift für Modellhelikopter, erschien die monatliche Kolumne „Die Meckerecke“.

Ursula Hahnenberg im Netz: