Yngra Wieland

Yngra Wieland

Yngra Wieland wird 1961 in Stuttgart geboren und studiert ab 1978 klassischen Tanz und Tanzpädagogik in Mannheim. Bereits während des Studiums hat sie Gastverträge am Pfalztheater Kaiserslautern und dem Nationaltheater Mannheim, muss das berufliche Tanzen jedoch 1985 aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

Nach dem Umzug nach München und einer Ausbildung zur Kommunikationsassistentin arbeitet sie beim Musiksender MTV, wechselt nach vielen Jahren zu einem weiteren Musiksender und verlässt dann aber die Medienwelt, um eine Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie zu absolvieren. 2003 legt sie die staatliche Prüfung ab und eröffnet eine eigene Praxis. Als Autorin und Sprecherin bringt sie zunächst Ratgeber-CDs im Weltbild-Verlag heraus und schreibt Fachartikel für die Zeitschrift „Freie Psychotherapie“.

Leidenschaft spielte im Leben der in München lebenden Autorin Yngra Wieland schon immer eine bedeutende Rolle. Sie studierte klassischen Tanz, führte eine Galerie und arbeitete für das Fernsehen, bevor sie sich als Heilpraktikerin für Psychotherapie selbständig machte. Mit dem gleichen inneren Feuer brennt die Autorin heute für historische Ereignisse, die ihre Leser zum Schäfflertanz oder an geschichtsträchtige Handlungsorte führt. Und weil Leidenschaft keine Grenzen kennt, schreibt sie darüber hinaus All Age Fantasy, zeitgeschichtliche Romane und Ratgeber.

2015 erscheint Yngra Wielands erster Roman im Burgenwelt Verlag Der Tanz der Schäfflerin, dessen Handlung im München des 17. Jahrhunderts angesiedelt ist. Im Kinder- und Jugendbuchbereich erscheinen 2016 im Franzius Verlag die beiden Fantasy-Romane „Nela und der weiße Falke“ und „Nela und das blaue Amulett“, im selben Jahr wird außerdem das Sachbuch „Elternratgeber“ veröffentlicht.
Ebenfalls 2016 gewinnt Yngra Wieland mit der Kurzgeschichte „Die letzte Raunacht“, die sie zusammen mit ihrer Autorenkollegin Gaby Kilian verfasst hat, den zweiten Platz im Autorenwettbewerb „Sagenhafte Verbrechen aus dem Lechrain“ des Liccaratur Verlages in Kooperation mit der VHS und der Stadt Landsberg am Lech. Die gleichnamige Anthologie erschien im Herbst 2016.

Yngra Wieland lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Heimstetten bei München.

Veröffentlichungen

Romane:

  • „Das Geheimnis der Flößerin“ – Historischer Roman, Burgenwelt Verlag, 1. November 2017
  • „Das Schicksal der Schäfflerin“ – Historischer Roman, Burgenwelt Verlag, 1. Dezember 2016
  • „Die letzte Raunacht“ (Mitautorin: Gaby Kilian) in der Anthologie „Sagenhafte Verbrechen aus dem Lechrain“, Liccaratur Verlag, September 2016
  • „Nela und das blaue Amulett“ – Fantasyroman für die Altersgruppe 8-12 Jahre, Franzius Verlag, Juli 2016
  • „Elternratgeber – Kinder selbst-bewusst begleiten“, Franzius Verlag, Juli 2016
  • „Nela und der weiße Falke“ – Fantasyroman für die Altersgruppe 8-12 Jahre, Franzius Verlag, April 2016
  • „Der Tanz der Schäfflerin“ – Historischer Roman, Burgenwelt Verlag, 10. Dezember 2015

Fachveröffentlichungen im Bereich Psychotherapie:

  • Fachzeitschrift „Freie Psychotherapie“: Kindererziehung Heft 3, 2016
  • Fachzeitschrift „Freie Psychotherapie“: Frühjahrsmüdigkeit oder Depression? Heft 1, 2016
  • Facharbeit Burnout (Note „sehr gut“) im Rahmen der Zertifizierung durch den Berufsverband VfP, 2011
  • Fallstudien Angst, Verbandszeitschrift Berufsverband April 2011 und Juni 2011
  • Fachartikel in Band 2  „Die Große Welt der freien Psychotherapie“ 2014

Texte und teilweise Sprachaufnahmen für Ratgeber-CDs:

  • Starkes Herz (2012)
  • Tiefenentspannung – Raum für Heilung (2012)
  • Innere Weisheit (2012)
  • Atem ist Leben (2012)
  • Lichtmeditationen (2011)
  • Tiefenentspannung (2011)
  • Leuchten statt verbrennen – Burnout (2011)
  • Geführte Meditationen (2010)
  • Entspannt in 15 Minuten (2010)
  • Heilmeditation (2008)
  • Stressfrei durch die Kräfte der Natur (2008)
    (alle Weltbild-Verlag)

Yngra Wieland im Netz