Warum 42?

„42“, das ist die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest – glaubt man „Deep Thought“, dem Monstercomputer aus Douglas Adams’ „Per Anhalter durch die Galaxis“. „42 – Writer’s World“ hieß eine Autorencommunity bei CompuServe, angegliedert dem „Deutschen Phantastic! Forum“, in der man sich hauptsächlich mit SF/Fantasy beschäftigte. Aus dieser und einigen anderen Gruppen, u.a. derjenigen eines ambitionierten Kulturvereines, ist schließlich die Besprechungsliste „42erAutoren“ entstanden. Die fiktionalen Texte, um die es gehen sollte, waren längst nicht mehr auf bestimmte Genres beschränkt.

Ende 1999 gründeten zwölf 42erAutoren den eingetragenen Verein, um neben der Besprechungsarbeit professionellere Unterstützung erhalten und gewähren zu können, samt Forum und allem, was sich bis heute daraus entwickelt hat.