Christiane Schlüter, Sabrina de Stefani: Die Magnolienfrau

Sabrina de Stefani
Christiane Schlüter
Die Magnolienfrau: eine wahre Geschichte übers Freisein und die große Liebe
Allegria, April 2018
336 S.
ISBN-13: 978-3793423249
Gebundene Ausgabe, 18,00 €

Schon als kleines Kind wird Sabrina auf eine harte Probe gestellt. Jahrelang ans Gipsbett gefesselt, findet sie unter dem blühenden Magnolienbaum im Garten ihrer Großmutter Hoffnung und Trost. Die erwachsene Sabrina schließlich sucht auf abenteuerlichen Reisen ihren Weg zu innerer Freiheit. Vor allem die Exotik Indiens und die Einkehr in Ashrams faszinieren sie. In Gestalt des geheimnisvollen Shankar begegnet ihr die große Liebe. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer. Unschuldig landet Sabrina in einem der berüchtigtsten Gefängnisse Asiens. Wieder stößt sie an Grenzen, wieder wird sie in ihrer Freiheit beschnitten. Zudem ist sie schwanger, und ihre Gedanken kreisen einzig darum, wie sie entkommen kann. Doch der Blick auf die blühende Magnolie im Gefängnishof gibt ihr in dieser ausweglosen Situation Zuversicht. Wird ihr die Flucht gelingen? In schillernden Farben und berührenden Szenen erzählt uns die Autorin die Geschichte ihres Lebens. Sie lässt uns auf packende Weise daran teilhaben, wie sie sich inneren und äußeren Herausforderungen immer wieder mutig stellt.

Christiane Schlüter; Annette Meier-Braun: Die gewandelte Trauer

Annette Maier-Braun
Christiane Schlüter
Die gewandelte Trauer : eine Ermutigung für verwaiste Eltern
Claudius-Verlag, September 2017
ISBN-13: 9783532628010
208 S.
Taschenbuch, 18,00 € 

Ein Kind zu verlieren, ist das wohl schmerzlichste Erlebnis überhaupt. Die Trauer sitzt so tief, dass sie das ganze Leben anhält. Hier setzt das alltagsnahe Praxisbuch für trauernde Eltern und ihre Angehörigen und Freunde an: Statt starrer Phasen herkömmlicher Trauermodelle mit ihren Aufgaben und dem Ziel der abschließenden Integration akzeptiert dieser ganz neue Ansatz die Trauer als lebenslangen Prozess. Die zwei zentralen Botschaften lauten: Alle Gefühle dürfen sein, unabhängig vom Zeitpunkt. Und: Trauernde sind der Trauer nicht ausgeliefert. Das Buch will dazu ermutigen, die eigene Kreativität als Ressource neu zu entdecken und das eigene Leben aktiv zu gestalten – nicht gegen die Trauer, sondern mir ihr. „Sei gut zu deiner Trauer“ lautet das Motto, und das Versprechen dazu: Es wird anders, es wird irgendwann leichter. Denn Trauer lässt sich wandeln. Persönliche Erfahrungen der Autorin verleihen dem Buch eine hohe Glaubwürdigkeit.

Christiane Schlüter

Geboren 1961 in Göttingen, arbeitet als Autorin, Dozentin, freie Redakteurin und Trauerrednerin in Augsburg.

Die Welt und das Leben in Worte zu fassen, schriftlich oder mündlich, das ist für sie Profession und Passion zugleich.

Geschrieben hat sie bislang …

  • Erzählende Prosa (Memoirs)
  • Trauerreden
  • Geschenk- und Ratgeberbücher
  • Sachbücher über Philosophie, Psychologie, Religion, Gesundheit
  • Musik-Booklets, Newsletter, Web-Texte
  • Porträts, Ratgeber- und Produkttexte in „Frau im Leben“ und „Leben & erziehen“
  • zahllose Berichte, Reportagen und Rezensionen in der „Goslarschen Zeitung“
  • Leitfäden für Workshops und Seminare
  • Mails-Mails-Mails als Organisatorin des Jokers Lyrik-Preises
  • Predigten, eine Dissertation in evangelischer Theologie und eine Psychodrama-Abschlussarbeit

… und ein Ende ist zum Glück nicht abzusehen.

Ihre Bücher haben sich rund eine halbe Million Mal verkauft.

Veröffentlichungen (in Auswahl):

Christiane Schlüter im Netz: